02.01.2015

Die neue Kaianlage ist fertig

Pünktlich zum Ende des alten Jahres 2014 konnte das beauftragte Bauunternehmen der LUTRA GmbH den neuen Abschnitt der Kaianlage im Nordhafen übergeben.

170 m Spundwand zum Anlegen von Binnenschiffen, Ladestraße und Gleis – sowie Weichenanlagen ermöglichen jetzt auf weiteren Industrieflächen den trimodalen Umschlag von mit Schiffen, Zügen und LKWs zu transportierten Gütern. Insgesamt verfügt der Hafen Königs Wusterhausen jetzt über 2.100 m Kaianlagen.
Der Ausbau der Kaianlage wurde gefördert aus Haushaltsmittel des Bundes und des Landes Brandenburg.