21.04.2017

Kraftbündel: Neuer Hafenkran beweist seine Hubkraft

Seit Januar 2017 ist der neue Schwerlast- und Containerkran im Hafen Königs Wusterhausen in Betrieb. Am 22. März kann das Kran-Kraftpaket erstmals seine Hubkraft beweisen. Denn an diesem Tag wird im Hafen eine 46,5 Meter lange Kranbrücke – von BRUNNHUBER KRANE in Berlin produziert, per Tieflader geliefert und im Hafen zwischengelagert – mit einem zusätzlichen Schwerlastkran in ein Binnenschiff verladen. Ziel ist Amsterdam. Für das neue Umschlaggerät mit der Tragfähigkeit bis von 45 Tonnen ist das eine leichte Aufgabe.
Entscheidende Argumente für die Beauftragung sind der effiziente und preisgünstige Umschlag und die umfangreichen Lagerflächen im Hafen Königs Wusterhausen sowie die herausragende, barrierefreie Autobahnanbindung an die A10.
HafenKW_Kran22.jpg